Site Philippsthal Hera
Hattorf, Wintershall, Unterbreizbach, Merkers

Plant Werra – Our biggest potash plant

Site Heringen Wintershall
Hattorf, Wintershall, Unterbreizbach, Merkers

Plant Werra – our biggest potash plant

Site Unterbreizbach
Hattorf, Wintershall, Unterbreizbach, Merkers

Plant werra – our biggest potash plant

Today's Werra plant was established in 1997 through the merger of the four formerly independent plants Hattorf and Wintershall (Hesse) as well as Unterbreizbach and Merkers (Thuringia). This created a highly efficient production facility: The integrated network includes crude salt supply, production, wastewater management, workshops, railway operations, energy supply, administration, and training.

Erlebnis Bergwerk Merkers
Visitor center
Address
Zufahrtstraße 1 OT Merkers
36460 Krayenberggemeinde
Germany
K+S Minerals and Agriculture GmbH Central Engineering Combined workshop-Central workshop
Engineering / Support
50
Training site
Address
Lengerserstraße 10
36266 Heringen
Germany
K+S Minerals and Agriculture GmbH Potash mine Werra, Distribution Center
Administration
Training site
Address
Hattorfer Straße
36269 Philippsthal
Germany
Truck Directions
Am Zollhaus 2a
36269 Philippsthal
Germany
K+S Minerals and Agriculture GmbH Potash mine Werra, Hattorf
Production / Administration
Address
Hattorfer Str.
36269 Philippsthal
Germany
K+S Minerals and Agriculture GmbH Potash mine Werra, Merkers
Engineering / Support
Address
Zufahrtstraße 1 OT Merkers
36460 Krayenberggemeinde
Germany
K+S Minerals and Agriculture GmbH Potash mine Werra, Shaft Hera
Production
Waste management
Address
Nipper Straße
36269 Philippsthal
Germany
Underground Waste Disposal Herfa-Neurode
Waste management
Address
Herfagrund
36266 Heringen
Germany
K+S Minerals and Agriculture GmbH Potash mine Werra, Shaft Sünna (Shaft Unterbreizbach II)
Production
Waste management
Address
an B84 gelegen
36404 Sünna
Germany
K+S Minerals and Agriculture GmbH Potash mine Werra, Unterbreizbach
Production
Address
Schachtstraße
36414 Unterbreizbach
Germany
K+S Minerals and Agriculture GmbH Potash mine Werra, Wintershall
Production
100
Training site
Address
In der Aue 1
36266 Heringen
Germany
Underground Recovery Plant Wintershall
Waste management
Address
Herfagrund
36266 Heringen
Germany

Impressive shaft towers and mine cars at all entrances to the Werra valley indicate that mining has shaped the entire region and continues to do so. The area of the mine underground is similar in size to the city of Munich with suburbs. The integrated facility is the largest site of K+S Minerals and Agriculture with an annual output of about 20 million tonnes of crude salt.

The products manufactured from crude salt mined underground are delivered to numerous countries worldwide. In addition to fertilizers, preliminary products for various technical and industrial applications as well as for the pharmaceutical, food and feed industries are manufactured here.

Partner in the region

Plant Werra employs almost 4,400 people (including the central technology craftsmen at the site and 300 trainees), almost half of whom work underground. This makes it an important employer and training company between Bad Hersfeld and Eisenach. 85% of the employees come from the Wartburg district and the district of Hersfeld-Rotenburg. In addition, the plant is an important client for the local mid-sized economy and a major taxpayer for the local communities. This makes it a central building block for the development of the East Hesse/South Thuringia region.

The Merkers Adventure Mine attracts more than 70,000 visitors to the region every year and around 3,000 visitors a year take part in guided tours of the Werra Caliber Mining Museum on Monte Kali. In addition, the Werra plant is active as a sponsor - mainly in the promotion of youth sports.

 

Fact sheet

Plant Werra at a glance

Founded 1997
Type of site Production
Crude salt extraction: approx. 19 million tonnes/year
Capacity / production: approx.  3.2 million tonnes product/year
Number of employees: approx. 4,400 total workforce
approx. 300 trainees
Working at K+S

One employer – many opportunities

Discover attractive and varied job opportunities at K+S and get to know us as an employer. In motivated teams, you will have the opportunity to contribute your knowledge, strengths and ideas in a targeted way. In addition, we offer you attractive social benefits, extensive development opportunities, company health management and much more. We are looking forward to getting to know you!

Entsorgung

Langzeitsichere Entsorgung von gefährlichen Abfällen

Als zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb bietet REKS Lösungen in den Bereichen Entsorgung, Abdeckung von Kalirückstandshalden sowie Komplettleistungen rund um das Recycling von salzhaltigen Aluminiumschlacken.

Untertage-Deponie Herfa-Neurode

Der sicherste Ort für stark belastete Abfälle, die nicht verwertet werden können, sind unsere 
beiden Untertage-Deponien Herfa-Neurode und Zielitz. 1972 wurde mit Herfa-Neurode die erste Untertage-Deponie ihrer Art weltweit eröffnet. Fast 50 Jahre Erfahrung haben dazu geführt, dass wir inzwischen ein breites Spektrum an gefährlichen Abfällen aus verschiedenen Branchen entsorgen können. 


In den stillgelegten Grubenfeldern unserer Kalibergwerke nutzen wir die geologischen Bedingungen optimal und beseitigen Ihre Abfälle dauerhaft und sicher in 500 bis 800 Metern Tiefe. Weit unterhalb des Grundwasserspiegels, durch bis zu 300 Meter dickes Salzgestein gasdicht versiegelt und zusätzlich durch weitere wassersperrende Schichten isoliert, sind Mensch und Umwelt auch in Zukunft vor diesen Abfällen sicher. In Herfa-Neurode ist sowohl eine verpackte als auch eine lose Anlieferung im Silo von Abfällen möglich. 

Untertage-Verwertung

Viele mineralische Stoffe können unter Tage verwertet werden. Diese Abfälle geben wir in die einst bei der Kali- und Steinsalzförderung entstandenen Hohlräume, in denen keine Rohstoffe mehr abgebaut werden. Wir stützen die Pfeiler zwischen den Abbaukammern und nutzen so nicht nur die Abfälle als Ressource, sondern sorgen zugleich für Sicherheit im Bergbau. In rund 25 Jahren Untertage-Verwertung haben wir zahlreiche eigene Verfahren zur Nutzung der stofflichen Eigenschaften von schwächer kontaminierten Abfällen entwickelt und arbeiten ständig weiter an neuen Verfahren und Techniken, um noch mehr Abfälle verwerten zu können. 


Am Standort Wintershall werden pneumatisch förderbare Abfälle in Standsilos umgeschlagen und anschließend in Big-Bags gefüllt. Auf einer Rüttelplatte wird der Inhalt der Big-Bags mechanisch verdichtet. Auch die Anlieferung bereits in Big-Bags verpackter Stoffe ist möglich, sofern diese die Verwertungsanforderungen erfüllen. Unter Tage werden die Big-Bags im Stapelversatz eingebracht. Abschließend erfolgt die Verschleuderung der verbleibenden Hohlräume mit feuchtem Salz. So wird die Anbindung an die Pfeiler erreicht. 

Am Standort Hattorf werden pneumatisch förderbare Abfälle in Standsilos umgeschlagen und nach gezielten Rezepturen in einer Mischanlage zu Erzeugnissen verarbeitet. Nach ihrer Abfüllung in Big-Bags härten sie aus. Bereits in Big-Bags angelieferte Abfälle werden bei Eignung direkt eingelagert. Unter Tage werden die Big-Bags im Stapelversatz eingebracht. Verbleibende Hohlräume werden mit feuchtem Salz verschleudert. So wird die Anbindung an die Pfeiler erreicht. 

Am Standort Unterbreizbach wird pneumatisch förderbares Material zunächst in Standsilos umgeschlagen und über geschlossene Rohrleitungssysteme nach unter Tage befördert. Unter Zugabe von Flüssigkeiten (Salzlösung) entsteht eine Dickstoffsuspension, die in Hohlräume gepumpt wird. Dort härtet sie unter vollständiger Abbindung der Flüssigkeit aus und übt die Stützwirkung auf das Salzgebirge aus.

More topics

This might interest you too!