Harlingen

Das Siedesalzwerk am holländischen Wattenmeer

Frisia Zout B.V
Adresse
Lange Lijnbaan 15
8861 NW Harlingen
Niederlande
Kontakt

Frisia Zout liegt in der holländischen Provinz Friesland an der Nordsee und produziert im so genannten Bohrloch-Soleverfahren hochwertiges Siedesalz, das aus etwa 2.800 Metern Tiefe kommt. Neben hochreinem Salz für die chemische Industrie liefert das Salzwerk Auftausalz für den Winterdienst und Salzprodukte für die Lebensmittelindustrie, für die Tierernährung sowie Tabletten für die Wasserenthärtung.

Frisia Zout liegt in der holländischen Provinz Friesland und wurde 1996 als Harlinger Zoutfabriek Frima gegründet. Im Jahr 2000 hat die K+S Gruppe das Werk gekauft und in Frisia Zout umbenannt.  

Frisia Zout in Harlingen betreibt eine der tiefsten Salzsolungen der Welt – die Kavernen liegen in einer Tiefe – der Bergmann spricht hier von Teufe – von 2.500 bis 3.000 Metern. Die mittels Bohrloch-Solverfahren gewonnene Sole wird in einer modernen fünfstufigen Eindampfanlage zu hochwertigen Salzprodukten für den europäischen Markt verarbeitet.

Beim Bohrloch-Soleverfahren wird über Bohrlöcher Süßwasser planmäßig in einen unterirdisch gelegenen Salzstock eingeleitet. Dadurch löst sich das Salz im Salzstock, und die an Salz gesättigte Sole wird zutage gefördert und weiter verarbeitet.

Frisia Zout liegt direkt im Harlinger Hafen an der Nordseeküste und hat zusätzlich durch einen Kanal Zugang zum gesamten europäischen Binnen-Schifffahrtsnetz – eine logistisch vorteilhafte Lage, die verschiedenste Transportmöglichkeiten unterstützt.

Steckbrief

Der Standort Harlingen auf einen Blick

Gründungsjahr: 1996
Standorttyp: Gewinnung und Verarbeitung von Siedesalz
Anzahl Mitarbeiter: ca. 100
Produktions- & Leistungsportfolio: Auftausalz, Gewerbesalz, Elektrolysesalz, Viehsalz, Lecksteine, Speise- und Tafelsalz, Nitritpökelsalz, Salztabletten und -blöcke für die Wasserenthärtung
Downloads

Hinweis für Auftragnehmer

Auftragnehmer der Frisia Zout werden gebeten, die für unser Werksgelände und die zugehörigen Gebäude geltenden Verhaltensbestimmungen und Sicherheitsmaßnahmen zur Kenntnis zu nehmen und zu beachten.

Frisia Zout bittet alle Auftragnehmer, dass sie ihre Mitarbeiter im Vorfeld entsprechend instruieren und ihnen die benötigte, persönliche Schutzausrüstung zur Verfügung stellen.

Die nachstehenden Hinweise enthalten die geltenden Verhaltensbestimmungen und Informationen zur benötigten persönlichen Schutzausrüstung.

Weitere Themen

Das könnte Sie auch interessieren