Standort Dombasle
Dombasle-sur-Meurthe

Zwei benachbarte Standorte liefern Salz – und die berühmte Tafelsalzmarke Cérébos®

In Dombasle-sur-Meurthe gibt es einerseits die Saline der K+S France, die hochreines Siedesalz herstellt, und andererseits der benachbarte K+S France Standort Cérébos, der ausschließlich Verbraucherprodukte konfektioniert – unter anderem die in Frankreich beliebte Tafelsalzmarke Cérébos®.

Produktion & Abpackungen von Salzprodukten K+S France S.A.S., Standort Cérébos
Adresse
1 Rue de la Saline
54110 Dombasle-sur-Meurthe
Frankreich
Kontakt
Fabrik Dombasle K+S France S.A.S., Standort Dombasle Saline
Adresse
Porte Est - Route des Digues
Zone Artisanale Solvay
54110 Dombasle-sur-Meurthe
Frankreich
Kontakt
Steckbrief

K+S France Standort Cérébos

Gründungsjahr: 1866
Standortaktivitäten: Kompaktierung und Konfektionierung sowie Verpackung von Salz für Verbraucherprodukte
Anzahl Mitarbeiter: ca. 70
Produkt- & Leistungsspektrum: Verbraucherprodukte, u.a. Tafelsalz der Marke Cérébos® und kompaktierte Salze
Produktionskapazitäten: ca. 30-35.000 Tonnen/Jahr verpackte Verbraucherprodukte
Steckbrief

K+S France Standort Dombasle Saline

Gründungsjahr: 1873
Standortaktivitäten: Produktion von Siedesalz
Anzahl Mitarbeiter: ca. 60
Produkt- & Leistungsspektrum: Industrielle und Verbraucherprodukte, u.a. Axal, Axal Pro, Salze für die Pharmazie und Lebensmittelpoduktion
Produktionskapazitäten: ca. 200 kt/a Siedesalz
Internationale Standards & Normen

Unsere Zertifikate am Standort Dombasle-sur-Meurthe

Unsere Produkte sind nach internationalen Standards und Normen zertifiziert. Hier finden Sie unsere aktuellen Zertifikate.

CEP

Werk Dombasle Saline
Produkte
APISAL®

GMP Zertifikat

Werk Dombasle Saline
Produkte
APISAL®

IFS Food Zertifikat

Werk Dombasle Cérébos

IFS HPC Zertifikat

Werk Dombasle Cérébos

ISO 9001 Zertifikat

K+S Minerals and Agriculture GmbH

Koscher Zertifikat

K+S Minerals and Agriculture GmbH, K+S France SAS, Frisia Zout B.V.

NF Zertifikat

Werk Dombasle Saline
Standort-Historie

K+S France Standort Cérébos

Der etwas ältere Standort ist die heutige K+S France Standort Cérébos, die im Jahr 1866 als "Botta à Dombasle" per Erlass von Napoléon III. gegründet wurde. Anfangs produzierte man aus einem unterirdischen Solevorkommen ein eigenes Salz im Pfannensiede-Verfahren. Seit 1964 werden bei Saline Cérébos jedoch ausschließlich Verbraucherprodukte konfektioniert und das Salz hierfür zugeliefert – und der Großteil des zugelieferten Salzes kommt aus der benachbarten Siedesalzfabrik. Am Standort konfektionieren ca. 70 Mitarbeiter jährlich rund 3 bis 35.000 Tonnen Salz – unter anderem für die in Frankreich bekannte und beliebte Tafelsalzmarke Cérébos®, die es seit 1902 gibt.

Im Jahr 2016 feierte die traditionsreiche Saline Cérébos ihr 150-jähriges Bestehen mit zahlreichen Aktionen sowohl für Mitarbeiter als auch für die Öffentlichkeit.

Die Geschichte der etwas jüngeren Saline und Siedesalzfabrik beginnt im Jahr 1873, als sich das Unternehmen Solvay in Dombasle-sur-Meurthe – damals noch Dombasel an der Mörthe – niederließ und die in Lothringen traditionelle Steinsalzgewinnung industrialisierte und auf Salinenbetrieb umstellte. Dabei wird Süßwasser unter Druck in einen Salzstock eingeleitet, das Salz gelöst und als gesättigte Sole zutage gefördert, wo sie weiter verarbeitet wird.

1900 Dombasle - Octobon
Die "Saline Octobon" (heute: Saline Cérébos) in Dombasle im Jahr 1900
Weitere Themen

Das könnte Sie auch interessieren!