Karriereblog
Karriereblog

Erleben Sie K+S hautnah

In unserem Karriereblog finden Sie wertvolle Erfahrungen, wie Ihr Karriereweg oder Ihr Traumjob bei K+S aussehen könnte. Lassen Sie sich von den Beiträgen unserer Mitarbeiter:innen faszinieren und tauchen Sie ein in die Welt, die uns bewegt.

Für K+S im Ausland

Fabio Miller

Kassel, Dubai, Sao Paulo: Das sind die bisherigen Stationen von Fabio Miller, der seit gut acht Jahren für K+S beschäftigt ist. Als Geschäftsführer für Brasilien will er K+S im „Powerhaus der Landwirtschaft“ nun deutlich voranbringen. Lesen Sie hier seine Geschichte.

Vom Azubi zum Ausbilder

Michael Zacher steht vor seinen Azubis im Schulungsraum unter Tage

Im Jahr 1992 startete Michael Zacher seine Ausbildung zum Bergmechaniker, wie der heutige Ausbildungsberuf des Bergbautechnologen damals noch bezeichnet wurde. Heute leitet er die Ausbildung unter Tage und vermittelt Wissen und Fähigkeiten an junge Auszubildende, die noch ganz am Anfang stehen. Lesen Sie hier seine Erfolgsgeschichte.

Das Rezept für einen guten Abschluss

ausbildungsbeste-rohrbach-titelbild-16-9

Der Zielitzer Bergbautechnologe Julian Weber und die Wintershaller Chemikantin Luisa Rohrbach haben in diesem Sommer ihre Ausbildung bei K+S mit Bestnote abgeschlossen – obwohl sie ursprünglich andere Berufspläne hatten. Lesen Sie hier die Erfahrungen und Erlebnisse der Chemikantin und des Bergbautechnologen.

Ein Schülerpraktikum mit vielen Facetten

titelbild-david 16-9

David hat Ende September sein Schülerpraktikum im HR-Bereich begonnen. Er ist in der Oberstufe und wollte für zwei Wochen Praxisluft schnuppern und einen Eindruck gewinnen, in welche berufliche Richtung es für ihn in der Zukunft gehen kann. Bekomme hier einen Einblick in das Praktikum.

Zwischen IT und Wirtschaft – meine Karriere bei K+S

titelbild_denis 16_9

2016 begann Denis sein duales Studium im Bereich Wirtschaftsinformatik, heute hat er bereits seinen Master so gut wie in der Tasche. Er hat sich nicht zwischen IT oder Management entschieden, sondern einfach beides miteinander kombiniert. Lesen Sie hier seine Geschichte.

Gelebte Vielfalt am Arbeitsplatz

Bernd Heise sitzend im Fahrzeug

Trotz mehrerer gesundheitlicher Schicksalsschläge lässt Bernd Heise sich nicht unter kriegen und kämpft sich zurück ins Leben und an seinen Arbeitsplatz. Er möchte anderen Menschen mit einer Behinderung Mut machen und zeigen, dass in jedem Schicksal auch eine Chance steckt.

Für K+S auf vier verschiedenen Kontinenten

Gerrit Gödecke sitzend im Anzug vor einem Gebäude

Gerrit Gödecke ist für K+S bereits auf vier verschiedenen Kontinenten gewesen. Geplant war das nicht und er machte nicht nur positive Erfahrungen, aber missen möchte er die Zeit nicht. Erfahren Sie hier mehr über seine verschiedenen Karrierestationen.

Da stimmt die Chemie.

blog-juliane-labor-16-9

Juliane Apelt ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im K+S Analytik- und Forschungszentrum im Werratal. Dieser Ort spielt für sie schon seit ihrer Kindheit eine wichtige Rolle. Lesen Sie hier, was die Werra für Juliane so besonders macht und wie K+S Juliane Türen geöffnet hat für eine Karriere als Chemikerin.

Nebenberuf: Hochschullehrer

Prof. Dr. Rüdiger Triebel mit der Bestellungsurkunde zum Honorarprofessor. Links im Bild: Der Universitätspräsident der TU Clausthal, Prof. Joachim Schachtner.

Dr. Rüdiger Triebel, seit über 25 Jahren bei K+S tätig, gibt sein Wissen leidenschaftlich gern an die nächste Generation weiter. Jetzt ist der Sprengstoffexperte zum Honorarprofessor an der TU Clausthal bestellt worden.

Einmal Kanada und zurück

höntzsch-hero-16-9jpg

Erfahrungen im Ausland sammeln und damit die berufliche Karriere voranbringen: Bei K+S ist dies möglich und ausdrücklich erwünscht. Für den Geologen Dr. Stefan Höntzsch war der dreieinhalbjährige Aufenthalt bei Windsor Salt in Kanada in vielerlei Hinsicht ein besonderes Erlebnis.