K+S Headquarter, Kassel
Equity Story

K+S als attraktives Investment

K+S Equity Story

Aus den Herausforderungen der letzten Jahre sind wir gestärkt hervorgegangen und für die Zukunft gerüstet

  • 2018: Starke Trockenheit führte aufgrund von Entsorgungsengpässen für Salzwasser zu Produktionseinschränkungen an deutschen Kalistandorten
  • 2019/20: Aufgrund niedriger Agrarpreise hatten Landwirte wenig Anreiz effizient zu düngen, um ihre Ernte zu steigern, was zu einem weiteren Rückgang der Düngemittelpreise führte
  • 2020: Teilweise negative Cashflows erhöhten die durch den Bau des kanadischen Kaliwerks bereits hohe Verschuldung weiter. Nettofinanzverschuldung/EBITDA stieg auf über 7x und das Rating wurde bis auf B (Ausblick: negativ) herabgestuft.
    Aussetzen der Dividendenzahlung für 2020.
  • 2021: Verkauf des amerikanischen Salzgeschäfts erzielte trotz Umsetzung der Transaktion unter Covid-Einschränkungen ein Multiple von 12,5x EBITDA und führt zu einem Liquiditätszufluss von 3,2 Mrd. USD, Buchgewinn 0,7 Mrd. €
  • 2021: Steigende Agrarpreise führten zu Belebung der Nachfrage und Erhöhung der Düngemittelpreise.
  • 2022: Nettofinanzverschuldung kann durch operative Geschäftsentwicklung und strategische Neuausrichtung vollständig abgebaut werden; Rating zurück im Investment Grade Bereich BBB-. Deutlich verbesserte Entsorgungssicherheit und Genehmigungssituation. Ausgezeichnete Wachstumsperspektive in Kanada.