Presseinformationen
Presseinformationen

Wir halten Sie auf dem Laufenden

Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen in chronologischer Reihenfolge. Gerne können Sie auch einen gewünschten Zeitraum zur Auflistung bestimmen.

Datum:
Von
  • 2017
  • 2018
  • 2019
  • 2020
  • 2021
Bis
  • 2017
  • 2018
  • 2019
  • 2020
  • 2021

Gemeinsame Medieninformation: K+S saniert Kalihalde in Buggingen
Vereinbarung zwischen dem Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald und dem Unternehmen unterzeichnet

Das Bergbauunternehmen K+S wird die Kalihalde in Buggingen zur Verhinderung weiterer Salzeinträge in das Grundwasser mit einer vollständigen Abdeckung sanieren. Darauf haben sich das Unternehmen und das Land Baden-Württemberg, vertreten durch das Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald als zuständiger Bodenschutzbehörde, in einer Vereinbarung geeinigt.

Vergleich mit Klägergemeinschaft
K+S einigt sich mit Gemeinde Herleshausen

Im Rahmen der Vergleichsverhandlungen mit der Klägergemeinschaft hessischer und thüringischer Kommunen und Verbände im Einzugsbereich der Werra hat K+S mit der Gemeinde Herleshausen (Werra-Meißner-Kreis) eine Vereinbarung unterzeichnet. Auch mit anderen Mitgliedern der Klägergemeinschaft ist eine Einigung in Vorbereitung.

Zahlen zum 3. Quartal 2020
Höheres EBITDA – Ausblick für Gesamtjahr bestätigt

K+S hat im dritten Quartal trotz anhaltend herausfordernden Rahmenbedingungen insgesamt ein ordentliches Ergebnis erzielt. Das operative Ergebnis EBITDA stieg deutlich auf 96 Mio. € (Q3/2019: 81 Mio. €).

Ad-hoc Mitteilung
Impairment: K+S nimmt Bilanzbereinigung vor

Vor dem Hintergrund der Neuausrichtung des Unternehmens und dem Verkauf der Operativen Einheit Americas hat der K+S-Vorstand seine langfristigen Annahmen angepasst. Im Wesentlichen betrifft das die langfristige Kalipreisannahme sowie einen höheren Kapitalkostensatz.

K+S Aktiengesellschaft
K+S nimmt Bilanzbereinigung vor

Vor dem Hintergrund der Neuausrichtung des Unternehmens und dem Verkauf der Operativen Einheit Americas hat der K+S-Vorstand seine langfristigen Annahmen angepasst. Im Wesentlichen betrifft das die langfristige Kalipreisannahme sowie einen höheren Kapitalkostensatz.

Verkaufsvereinbarung unterzeichnet
K+S veräußert sein amerikanisches Salzgeschäft an Stone Canyon Industries Holdings, Mark Demetree und Partner

Die K+S Aktiengesellschaft hat heute einen Vertrag über die Veräußerung ihres amerikanischen und in der Operativen Einheit Americas gebündelten Salzgeschäfts an Stone Canyon Industries Holdings LLC („SCIH“), Mark Demetree und Partner unterzeichnet.

Ad-Hoc Mitteilung
Vereinbarung Verkauf: K+S unterzeichnet Vereinbarung zum Verkauf der Operativen Einheit Americas an Stone Canyon Industries Holdings LLC, Mark Demetree und Partner zum Preis von 3,2 Mrd. USD.

Closing wird im Sommer 2021 erwartet Die Transaktion unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen, einschließlich kartellrechtlicher Genehmigungen Die K+S Aktiengesellschaft hat heute eine Vereinbarung über den Verkauf ihrer Operativen Einheit Americas, die ihr amerikanisches Salzgeschäft umfasst, mit Stone Canyon Industries Holdings LLC, Mark Demetree und Partner unterschrieben. ...

Ad-hoc-Mitteilung
Stellungnahme: K+S bestätigt fortgeschrittene Gespräche beim Verkauf der Operativen Einheit Americas

In Bezug auf Marktgerüchte bestätigt K+S, dass sich das Unternehmen in sehr fortgeschrittenen Verhandlungen mit Stone Canyon Industries Holdings LLC über einen möglichen Verkauf der Operativen Einheit Americas befindet.

COVID-19: Vergütungsverzicht des Aufsichtsrats
Umfangreiche Spenden für karitative Zwecke im K+S-Standortumfeld

Nach dem Anfang Juni dieses Jahres erklärten Verzicht des Aufsichtsrats der K+S Aktiengesellschaft auf einen Teil seiner jährlichen Vergütung für das Jahr 2019 sind jetzt die Empfänger der Spenden festgelegt worden. Insgesamt unterstützt K+S weltweit mehr als 70 karitative Einrichtungen im Umfeld der Standorte.

K+S Aktiengesellschaft
Aufsichtsrat: Re-Dimensionierung des Vorstands

Frau Fabiola Fernandez Grund, die bereits im Dezember vergangenen Jahres als weiteres Mitglied in den Vorstand der K+S Aktiengesellschaft berufen worden war, tritt auf Bitte des Unternehmens ihr Mandat zu Beginn des nächsten Jahres nicht an.