Presseinformationen
Presseinformationen

Wir halten Sie auf dem Laufenden

Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen in chronologischer Reihenfolge. Gerne können Sie auch einen gewünschten Zeitraum zur Auflistung bestimmen.

Datum:
Von
  • 2017
  • 2018
  • 2019
  • 2020
  • 2021
  • 2022
  • 2023
  • 2024
Bis
  • 2017
  • 2018
  • 2019
  • 2020
  • 2021
  • 2022
  • 2023
  • 2024

Closing erfolgt
Mehrheitserwerb des Vertriebspartners in Südafrika abgeschlossen

K+S hat die am 26. Januar dieses Jahres bekannt gegebene Übernahme von 75 Prozent des Düngemittelgeschäfts der südafrikanischen Handelsgesellschaft Industrial Commodities Holdings (Pty) Ltd (ICH) abgeschlossen.

Ad-Hoc Mitteilung
Erreichbarkeit der prognostizierten Kennzahlenbandbreiten aufgrund jüngster Kalipreisbewegungen unwahrscheinlich

Am 6. Juni 2023 hat Canpotex (Exportorganisation der nordamerikanischen Mitbewerber Nutrien und Mosaic) öffentlich bekanntgegeben, dass mit chinesischen Abnehmern ein Vertrag über die Lieferung von Kaliumchlorid bis zum Jahresende zu einem Preis von 307 USD/t vereinbart wurde. China spielt im Regionalportfolio von K+S eine nachrangige Rolle. Für die K+S-Ertragssituation ist allerdings entscheidend, welches Preisniveau sich daraufhin weltweit herausbildet, wie schnell sich von diesem Preisboden eine Erholung einstellt und welche Mengen zu den jeweiligen Preisen nachgefragt werden.

K+S verknüpft Konzernfinanzierung mit Nachhaltigkeitsstrategie und unterstützt so die Welthungerhilfe

K+S hat sich eine neue revolvierende Kreditlinie in Höhe von 400 Mio. € zu attraktiven Konditionen gesichert. Diese Kreditlinie enthält erstmals auch eine Komponente, die an die Entwicklung von Nachhaltigkeitskennzahlen gekoppelt ist.

Rating auf Investment Grade angehoben
Standard & Poor’s erkennt hohe Kreditwürdigkeit von K+S an

Die Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) hat heute das Langfristrating von K+S auf BBB- (bisher: BB+) angehoben. Damit wird K+S nun wieder im sogenannten Investment Grade Bereich bewertet und somit als solider Kreditnehmer betrachtet. Der Rating-Ausblick ist stabil.

K+S startet Aktienrückkauf in Höhe von bis zu 200 Mio. €

Nachdem die Aktionäre dem Vorschlag von Aufsichtsrat und Vorstand zur Ausschüttung für das Geschäftsjahr 2022 auf der Hauptversammlung am 10. Mai gefolgt sind, beginnt K+S heute mit dem Rückkauf eigener Aktien.

Zahlen zum ersten Quartal 2023
Guter Start ins Jahr nach Rekordjahr 2022

K+S hat im ersten Quartal des laufenden Jahres einen Umsatz von knapp 1,2 Mrd. € erzielt. Das operative Ergebnis EBITDA erreichte 454 Mio. € (Q1/2022: 524 Mio. €). Höhere Umsätze im Kundensegment Industrie+ konnten den moderaten Umsatzrückgang im Kundensegment Landwirtschaft nicht vollständig kompensieren. Zusätzlich belasteten höhere Kosten und Bewertungseffekte aus bergbaulichen Rückstellungen das Ergebnis.

Geschäftsjahr 2022
K+S erzielt bestes Ergebnis der Unternehmensgeschichte

„2022 war für K+S ein herausragendes Jahr“, sagt Dr. Burkhard Lohr, Vorsitzender des Vorstands der K+S Aktiengesellschaft. Das operative Ergebnis EBITDA ist auf 2,4 Mrd. € (2021: 1,1 Mrd. €) mehr als verdoppelt worden. Der Konzernumsatz stieg auf 5,7 Mrd. € (2021: 3,2 Mrd. €).

Zweiter Transportweg zur Flutung des Kalibergwerks in Wunstorf
Auch Schiffe bringen Salzwässer nach Sigmundshall

Für den Transport von salzhaltigen Wässern zum ehemaligen K+S-Kalibergwerk Sigmundshall in Wunstorf steht nun ein zweiter Weg zur Verfügung. Seit Anfang Januar läuft der Probebetrieb mit Schiffen, die salzhaltige Wässer vom Standort Friedrichshall bei Sehnde über den Mittellandkanal nach Wunstorf-Kolenfeld bringen. Über eine Pipeline werden sie zur Flutung des Bergwerks genutzt.

K+S Aktiengesellschaft
Veränderung im Vorstand der K+S

Der Aufsichtsrat der K+S Aktiengesellschaft und Herr Holger Riemensperger haben sich einvernehmlich auf eine Trennung verständigt, da Herr Riemensperger eine neue Herausforderung in einem anderen Unternehmen übernehmen wird. Er wird K+S Ende Februar verlassen.

Testbetrieb in einer Grube des Werks Werra
K+S erprobt Elektromobilität unter Tage

Der Düngemittel- und Salzproduzent K+S testet den Einsatz von Elektromobilität in seinen deutschen Bergwerken. Neben der Alltagstauglichkeit und der Reichweite der Fahrzeuge werden derzeit in einer Grube des Verbundwerks Werra auch die Eignung der Ladeinfrastruktur und die Sicherheit unter Tage geprüft. Langfristig sollen in allen Bergwerken von K+S Elektrofahrzeuge die bisher dieselangetriebenen Fahrzeuge ersetzen.

Pressekontakt

Unser Presseteam

Sie sind Journalist und haben Fragen zu unserem Unternehmen, zu den Presseinformationen oder zu K+S-Themen? Kontaktieren Sie uns dazu gerne!

Wudonig michael.wudonig@k-plus-s.com
Michael Wudonig
Pressesprecher Konzernthemen
Janz marcus.janz@k-plus-s.com
Marcus Janz
Pressesprecher deutsche Standorte / Gruppengesellschaften
Social Media

Folgen Sie uns auf

Newsletter

Seien Sie rechtzeitig informiert

Melden Sie sich jetzt für einen unserer Newsletter an! Tragen Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse unten in das Formular ein. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Link, den Sie dann bitte noch einmal bestätigen. Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung