Insiderinformationen
Insiderinformation nach Art. 17 MAR

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Art. 17 MAR (vormals: Ad-hoc Meldungen nach § 15 WpHG)

Datum:
Von
  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2018
  • 2019
  • 2020
  • 2021
  • 2022
Bis
  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2018
  • 2019
  • 2020
  • 2021
  • 2022

Veröffentlichung einer Insiderinformation gem. Artikel 17 MAR
K+S Aktiengesellschaft: K+S erhält Genehmigung der US-Justizbehörde zum Verkauf der Operativen Einheit Americas und sieht keine kartellrechtlichen Hürden mehr für den Abschluss des Verkaufs

Die amerikanische Justizbehörde (Department of Justice) hat die Fortsetzung des Verkaufsprozesses der Operativen Einheit Americas, die das amerikanische Salzgeschäft der K+S Aktiengesellschaft umfasst, an Stone Canyon Industries Holdings LLC, Mark Demetree und Partner, genehmigt.

Veröffentlichung einer Insiderinformation gem. Artikel 17 MAR
K+S Aktiengesellschaft: K+S erhält uneingeschränktes Testat für den Konzernabschluss zum 31. Dezember 2020

Nach Aufstellung des Konzernabschlusses der K+S Aktiengesellschaft zum 31. Dezember 2020 durch den Vorstand hat heute der Abschlussprüfer, die Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Hannover, den Konzernabschluss zum 31. Dezember 2020 uneingeschränkt testiert.

Veröffentlichung einer Insiderinformation gem. Artikel 17 MAR
K+S Aktiengesellschaft: Prüfung der Konzern-Rechnungslegung der K+S Aktiengesellschaft zum 31.12.2019 sowie zum 30.06.2020 auf anlassbezogenes Verlangen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht durch die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung

Auf anlassbezogenes Verlangen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") prüft die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung e.V. ("DPR") den Konzernabschluss der K+S Aktiengesellschaft ("K+S") zum 31.12.2019 nebst zugehörigem Konzernlagebericht sowie den verkürzten Abschluss zum 30.06.2020 nebst zugehörigem Zwischenlagebericht.

Veröffentlichung einer Insiderinformation gem. Artikel 17 MAR
Vereinbarung Joint Venture: K+S und REMEX bündeln Entsorgungsgeschäft und gründen Gemeinschaftsunternehmen REKS

K+S Aktiengesellschaft und REMEX GmbH, eine 100%-ige Tochter der REMONDIS SE & Co. KG, haben heute vereinbart, ihre Entsorgungsaktivitäten in einem neuen Gemeinschaftsunternehmen REKS GmbH & Co. KG zu bündeln, an dem beide Partner gleichberechtigt mit jeweils 50 Prozent beteiligt sind. ...

Veröffentlichung einer Insiderinformation gem. Artikel 17 MAR
Impairment: K+S nimmt Bilanzbereinigung vor

Vor dem Hintergrund der Neuausrichtung des Unternehmens und dem Verkauf der Operativen Einheit Americas hat der K+S-Vorstand seine langfristigen Annahmen angepasst. Im Wesentlichen betrifft das die langfristige Kalipreisannahme sowie einen höheren Kapitalkostensatz. Ausgehend vom aktuellen Kalipreisniveau erwartet K+S zwar kurz- und mittelfristig weiterhin nachhaltig steigende Preise. ...

Veröffentlichung einer Insiderinformation gem. Artikel 17 MAR
Vereinbarung Verkauf: K+S unterzeichnet Vereinbarung zum Verkauf der Operativen Einheit Americas an Stone Canyon Industries Holdings LLC, Mark Demetree und Partner zum Preis von 3,2 Mrd. USD.

Closing wird im Sommer 2021 erwartet Die Transaktion unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen, einschließlich kartellrechtlicher Genehmigungen Die K+S Aktiengesellschaft hat heute eine Vereinbarung über den Verkauf ihrer Operativen Einheit Americas, die ihr amerikanisches Salzgeschäft umfasst, mit Stone Canyon Industries Holdings LLC, Mark Demetree und Partner unterschrieben. ...

Veröffentlichung einer Insiderinformation gem. Artikel 17 MAR
Stellungnahme: K+S bestätigt fortgeschrittene Gespräche beim Verkauf der Operativen Einheit Americas

In Bezug auf Marktgerüchte bestätigt K+S, dass sich das Unternehmen in sehr fortgeschrittenen Verhandlungen mit Stone Canyon Industries Holdings LLC über einen möglichen Verkauf der Operativen Einheit Americas befindet. Der Kaufpreis soll 3,2 Milliarden USD betragen (Unternehmenswert). ...

Veröffentlichung einer Insiderinformation gem. Artikel 17 MAR
Dividende: Anpassung des Dividendenvorschlags zur Wahrung der Förderfähigkeit durch die KfW

Vor dem Hintergrund der durch die Corona-Pandemie ausgelösten weltweiten Wirtschaftskrise haben Vorstand und Aufsichtsrat der K+S Aktiengesellschaft aus Gründen der Vorsicht am 8. Mai 2020 beschlossen, den Dividendenvorschlag für das Jahr 2019 auf die gesetzliche Mindestdividende von 0,04 € je Aktie anzupassen (bisheriger Dividendenvorschlag 0,15 € je Aktie). ...

Veröffentlichung einer Insiderinformation gem. Artikel 17 MAR
Strategische Unternehmensentscheidung: K+S treibt den vollständigen Verkauf der Operativen Einheit Americas voran und richtet das Unternehmen neu aus

Der Aufsichtsrat hat heute der Entscheidung des Vorstands vom 5. März 2020 zugestimmt, den vollständigen Verkauf der Operativen Einheit Americas voranzutreiben. Das Signing wird für 2020 erwartet. Die damit einhergehende Fokussierung auf das Geschäft mit mineralischen Düngemitteln und Spezialitäten ist mit einer umfassenden Neuausrichtung von K+S verbunden. ...

Veröffentlichung einer Insiderinformation gem. Artikel 17 MAR
Aktuell schwaches Marktumfeld: K+S reduziert Kaliproduktion

K+S reagiert auf die aktuell schwache Kalinachfrage und reduziert bis Ende des Jahres 2019 die Düngemittelproduktion für das Produkt Kaliumchlorid um bis zu 300 Tausend Tonnen.

Kontakt

Ihr Ansprechpartner für Pflichtveröffentlichungen

K+S Aktiengesellschaft
Investor Relations

Weitere Themen

Relevante Seiten zu Pflichtveröffentlichungen