Zahlen zum zweiten Quartal und ersten Halbjahr 2022

Starker Anstieg bei Umsatz und Ergebnis

11.08.2022
K+S hat den Umsatz im abgelaufenen zweiten Quartal auf 1,5 Mrd. € mehr als verdoppelt und auch das operative Ergebnis EBITDA ist mit 706 Mio. € im Vergleich zum Vorjahr stark gestiegen. Deutlich höhere Durchschnittspreise in beiden Kundensegmenten konnten dabei gestiegene Kosten mehr als ausgleichen. Im ersten Halbjahr erreichte der Umsatz 2,7 Mrd. € und das EBITDA 1,2 Mrd. €.
  • Q2-Umsatz: 1,5 Mrd. € (Q2/21: 664 Mio. €); 
    H1-Umsatz: 2,7 Mrd. € (H1/21: 1,4 Mrd. €)
  • Q2-EBITDA: 706 Mio. € (Q2/21: 112 Mio. €); 
    H1-EBITDA: 1,2 Mrd. € (H1/21: 237 Mio. €)
  • Bereinigter Freier Cashflow im 1. Hj 2022: +454 Mio. €; nach Berücksichtigung von Sondermaßnahmen: +234 Mio. € (H1/21: -83 Mio. €)
  • Ausblick 2022:
    • Prognose unterstellt in Q4 erstmals ein Szenario für eine um 25 % reduzierte Erdgasverfügbarkeit an allen deutschen Standorten sowie erhöhte Gaskosten (§26 EnSiG) mit Gesamtbelastung in niedriger dreistelliger Mio.-€-Höhe
    • EBITDA auch inklusive dieses Szenarios noch zwischen 2,3 bis 2,6 Mrd. € erwartet (bisher: 2,3 bis 2,6 Mrd. € ohne Gasmangellage)
    • Bereinigter Freier Cashflow operativ auch unter Einbeziehung dieses Szenarios weiterhin zwischen 1,0 bis 1,2 Mrd. € erwartet (ohne Berücksichtigung einmaliger Sondermaßnahmen)

 

K+S hat den Umsatz im abgelaufenen zweiten Quartal auf 1,5 Mrd. € mehr als verdoppelt und auch das operative Ergebnis EBITDA ist mit 706 Mio. € im Vergleich zum Vorjahr stark gestiegen. Deutlich höhere Durchschnittspreise in beiden Kundensegmenten konnten dabei gestiegene Kosten mehr als ausgleichen. Im ersten Halbjahr erreichte der Umsatz 2,7 Mrd. € und das EBITDA 1,2 Mrd. €.

„Wir bestätigen unsere bisherige EBITDA-Prognose für das Geschäftsjahr 2022, selbst wenn es wie in unserem Szenario unterstellt zu Engpässen bei der Verfügbarkeit von Erdgas und einer Gasumlage im vierten Quartal kommen sollte“, sagt Dr. Burkhard Lohr, Vorsitzender des Vorstands der K+S Aktiengesellschaft. 

Deutliches Umsatzwachstum in beiden Kundensegmenten

Im Kundensegment Landwirtschaft stieg der Umsatz im zweiten Quartal insbesondere wegen höherer Preise deutlich auf 1,2 Mrd. € an (Q2/2021: 474 Mio. €). Trotz anhaltender Einschränkungen in der Logistik blieb die Absatzmenge gegenüber dem Vorjahr annähernd stabil. Preisbedingte Nachfragerückgänge in Westeuropa konnten durch höhere Absätze in Ost- und Nordeuropa mehr als ausgeglichen werden.

Auch im Kundensegment Industrie+ lag der Umsatz im zweiten Quartal mit 266 Mio. € deutlich über dem Wert des Vorjahresquartals (Q2/2021: 191 Mio. €). Geprägt war das Quartal von einem guten Frühbezugsgeschäft bei Auftausalz in Nord- und Osteuropa sowie deutlich höheren Umsätzen mit Produkten für die Chemieindustrie. 

Prognose für 2022 auch inklusive des Gasszenarios weiter bei 2,3-2,6 Mrd. € 

Der starke Anstieg des Durchschnittspreises im Kundensegment Landwirtschaft sollte erwartete Kostensteigerungen, insbesondere für Energie, Logistik und Material, deutlich übertreffen. Auch unter der Annahme einer um 25 % reduzierten Gasverfügbarkeit an den deutschen Standorten sowie einer Gasumlage (Aktivierung §26 EnSiG) im vierten Quartal, welche sich in Kombination mit einem niedrigen dreistelligen Millionen-Euro-Betrag negativ auswirken würden, erwartet K+S im Geschäftsjahr 2022 weiterhin eine starke Steigerung des EBITDA auf 2,3 bis 2,6 Mrd. € (bisherige Prognose: 2,3 bis 2,6 Mrd. € ohne Gasmangellage; 2021: 969 Mio. €). 

Weitere Erläuterungen zu bestehenden Unsicherheiten hinsichtlich der Belieferung Europas mit Erdgas aus Russland sind im Risiko- und Chancenbericht (ab Seite 16 des H1/2022 Halbjahresfinanzberichts) aufgeführt. Alle weiteren Annahmen, die der Gesamtjahresprognose zugrunde liegen, sind dem H1/2022 Halbjahresfinanzbericht ab Seite 18 zu entnehmen.

Hinweise 

Weitere Informationen und Daten zur Entwicklung im zweiten Quartal 2022 erhalten Sie im H1/2022 Halbjahresfinanzbericht, den Q2/2022 Facts & Figures sowie im Interview zur Geschäftsentwicklung mit Dr. Burkhard Lohr, K+S-Vorstandsvorsitzender. Eine Teamskonferenz für Investoren und Analysten mit Vorstandschef Dr. Burkhard Lohr in englischer Sprache findet heute um 10:00 Uhr statt. Pressevertreter sowie die interessierte Öffentlichkeit sind eingeladen, der Konferenz über einen Live Webcast zu folgen. Die Konferenz wird aufgezeichnet und steht hinterher auch als Aufzeichnung zur Verfügung.

Über K+S

Wir leisten einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag: Landwirten helfen wir bei der Sicherung der Welternährung. Mit unseren Produkten halten wir zahlreiche Industrien am Laufen. Wir bereichern das tägliche Leben von Konsumenten und sorgen für Sicherheit im Winter. Mit rund 11.000 Mitarbeitern, Produktionsstätten auf zwei Kontinenten und einem weltweiten Vertriebsnetz sind wir ein verlässlicher Partner für unsere Kunden. Gleichzeitig richten wir uns neu aus: Wir setzen noch stärker als bisher auf Düngemittel und Spezialitäten. Wir werden schlanker, kosteneffizienter, digitaler und leistungsorientierter. Auf einer soliden finanziellen Basis erschließen wir uns neue Märkte und Geschäftsmodelle. Wir bekennen uns zu unserer gesellschaftlichen und ökologischen Verantwortung in allen Regionen, in denen wir tätig sind.

Zukunftsbezogene Aussagen

Diese Presseinformation enthält Angaben und Prognosen, die sich auf die künftige Entwicklung der K+S Gruppe und ihrer Gesellschaften beziehen. Die Prognosen stellen Einschätzungen dar, die wir auf der Basis aller uns zum jetzigen Zeitpunkt zur Verfügung stehenden Informationen getroffen haben. Sollten die den Prognosen zugrunde gelegten Annahmen nicht zutreffend sein oder Risiken – wie sie beispielsweise im Risikobericht des aktuellen Geschäftsberichtes genannt werden – eintreten, können die tatsächlichen Entwicklungen und Ergebnisse von den derzeitigen Erwartungen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt außerhalb der gesetzlich vorgesehenen Veröffentlichungsvorschriften keine Verpflichtung, die in dieser Presseinformation enthaltenen Aussagen zu aktualisieren.

Downloads

Kontakt

Ihr(e) Ansprechpartner

Wudonig michael.wudonig@k-plus-s.com
Michael Wudonig
Pressesprecher Konzernthemen
Bock julia.bock@k-plus-s.com
Julia Bock
Leiterin Investor Relations